Liebe finden - Beziehungen heilen
Was du von Küssen und Zitronen über Heilung lernen kannst
Was du von Küssen und Zitronen über Heilung lernen kannst

Was du von Küssen und Zitronen über Heilung lernen kannst

Nutze kraftvolle mentale Bilder für deine Gesundheit

Passende mentale Bilder können Krankheiten günstig beeinflussen, heilen und viele andere unmöglich wirkende Dinge möglich machen. Hier erfährst du, wie du dieses Potential nutzen kannst, wenn Krankheit dich am Wickel zu haben scheint.

Da liegt eine Zitrone, in zwei Hälften geschnitten. Schön gelb, mit wachsartiger Haut. Du nimmst sie in die Hand und riechst daran. Ihr frischer Duft kitzelt dich in der Nase. Als nächstes presst du die beiden Zitronenhälften aus. Es soll eine schöne heiße Zitrone geben :-). Du gießt den Zitronensaft in die Tasse mit heißem Wasser, die schon bereit steht, du hebst die Tasse … und trinkst.

Was passiert in deinem Mund?

Ein Zusammenziehen? Ein säuerlicher Geschmack? Oder legt sich gleich dein ganzes Gesicht in Falten?

Es gibt hier kein richtig oder falsch. Aber irgendetwas passiert in deinem Mund, habe ich Recht? Und zwar jetzt gerade., wenn du dir die Sache vorstellst. Obwohl du gar keine heiße Zitrone trinkst, sondern nur darüber gelesen hast.

Und links ein Bild von einer Dame siehst, die in eine Zitrone beißt.

Der Kuss

Ein anderes Beispiel: Stell dir diesen Traummann vor… oder diese Traumfrau…. und ihr küsst euch!

Was passiert in deinem Körper? Dein Lippen fangen an zu Kribbeln? Und welche Körperbereiche noch? 😉 Wo wird es warm…?

Sowohl die Vorstellung von der heißen Zitrone als auch die Phantasie mit dem Kuss sind deutliche Beispiel dafür, wie unser Körper auf geistige Bilder reagiert.

Da passiert etwas ganz Konkretes in unserem Körper, da geschehen chemische Veränderungen, es werden Körperempfindungen und Gefühle ausgelöst, obwohl es gar keinen „wirklichen“ Anlass gibt. Da ist keine Zitrone und da ist kein anderer Mensch, der einen berührt.

Ich liebe diese beiden Beispiele, weil sie jeden nachvollziehbar erleben lassen, dass geistige Bilder unmittelbare, beobachtbare und messbare körperliche Reaktionen nach sich ziehen!

„Du siehst aber gut aus heute!“

Was ich auch sehr eindrücklich finde, ist folgendes Szenario: Hast du schon einmal erlebt, dass es dir einem Tag gut ging, zumindest normal, also nicht ausdrücklich schlecht, alles war in Ordnung, und dann sagte jemand: „Geht es dir gut? Du siehst irgendwie blass aus!“

Wenn du es schon einmal erlebt hast, wie hast du dich dabei gefühlt?

Oder kennst du den umgekehrten Fall: Es geht dir wegen etwas nicht gut, und dann kommt ein Mensch und sagt: „Mach dir keine Sorgen! Du bist bald wieder gesund! Dein Problem wird sich lösen!“ und du fühlst dich gleich ein Stückchen besser und siehst wieder Licht?

Wie du daran erkennst, kann auch das, was uns andere Menschen sagen und wie sich andere Menschen uns gegenüber verhalten, in unserem Befinden beeinflussen.

Und genauso hat das, was wir anderen Menschen sagen und wie wir uns ihnen gegenüber verhalten, Einfluss auf ihr Befinden. Und zwar ganz konkret, anfassbar, messbar.

Ich habe mir deshalb zum Beispiel angewöhnt, meinen Kindern, wenn sie sich nicht wohlfühlen oder verletzten grundsätzlich zu sagen: Das ist gar nicht schlimm, das hat dein Körper in nullkommanichts wieder repariert, spätestens morgen ist das wieder weg!“ Und damit behalte ich normalerweise Recht. Denn die Mama ist für ein Kind nun einmal eine echte Autorität. Wenn sie das sagt, wird es wohl stimmen. Botschaft akzeptiert – und der Körper macht brav mit.

Dabei ist die ganze Erkenntnis, dass der Geist den Körper beeinflusst, ist nun wirklich nicht mehr neu. Ich glaube, das Problem ist eher, dass wir dazu neigen, dies als interessantes esoterisches Außenseiterphänomen abtun, das mit unserem Leben aber in Wirklichkeit nichts zu hat .

Falsch!

Es gibt Scharen von Menschen, die mit diesen Prinzipien erfolgreich arbeiten: Hypnotherapeuten, Mentaltrainer, sonstige Heiler und Coaches. Die Hirnforschung kann es belegen, und die Quantenphysik bestätigt uns mittlerweile die Steuerung der Materie durch den Beobachter.

Du hast vielleicht schon einmal z.B. von Bruce Lipton oder Joe Dispenza gehört, die dieses Wissen auf populäre Art unter die Menschen bringen. Sehr erhellend sind auch die Vorträge und Bücher von Ulrich Warnke, der genau „aufdröselt“, wie die Beeinflussung des Geistes durch den Körper vor sich geht!

„Kendra,“ fragst du jetzt vielleicht, „willst du damit tatsächlich behaupten, dass man Gesundheit und Krankheit auf diese Art beeinflussen kann?“

Aber ja!

Was eine Zitrone kann, kannst du schon lange. Und besser!

Wenn ich das System eines Menschen stärken möchte, gebe ich ihm Bilder, die genau das vermitteln. Stärke, Gesundheit. Ich füttere meinen Klienten mit Begründungen dafür, dass alles möglich ist und auch diese Sache sich positiv verändern kann.

Die Intelligenz des Lebens ist so erstaunlich! Dauernd geschehen „Wunder“, die allerdings keine sind, wenn man die Regeln dahinter versteht.

Von Küssen und Zitronen lernst du, dass du jede Situation mental beeinflussen kannst, und es nicht nur kannst, sondern auch tust. Du hörst nie auf, mental deine Finger im Spiel zu haben, du bist immer beteiligt. Jeden Augenblick gibst du dir selbst und anderen Menschen Botschaften, die sie entweder stärken oder schwächen. Dem kannst du nicht entkommen.

Du kannst dich nicht entscheiden, keinen Einfluss zu haben. Du kannst nur entscheiden, welche Art von Einfluss du haben willst!

Die Macht der Entscheidung ist dein! 🙂

Wofür nutzt du sie?


Wenn dir dieser Blogartikel gefallen hat, teile ihn bitte auf Facebook, Telegram oder wo du so unterwegs bist. Danke!


Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du deine Gesundheit durch deinen Geist beeinflussen kannst?

Lade dir jetzt mein kostenloses Ebook „.Aktiviere dein Heilkraft“ herunter und melde dich für meinen Newsletter an!

Dieses Ebook gibt dir das nötige Hintergrundwissen und eine genaue Anleitung, wie du die Kraft deines Geistes nutzen kannst, um deine Gesundheit zu verbessern. Wirklich!

Lade dir das Ebook jetzt herunter und probiere den beschriebenen Weg gleich heute aus.

In meinem gratis Newsletter (jederzeit wieder abbestellbar) erfährst du noch mehr über die Phänomene geistiger Heilung und wie du sie für dich nutzen kannst.

Fülle dazu kurz das folgende Formular aus…

Deine Angaben konnten nicht gespeichert werden – bitte probiere es noch einmal.
Deine Anmeldung hat funktioniert.

Ja, ich möchte das Ebook und melde mich für den Newsletter an.

Keine Sorge – ich beachte den Datenschutz und gibt deine Daten niemals weiter! Und wenn du genug gelernt hast, kannst du dich vom Newsletter jederzeit wieder mit einem Klick abmelden.


und in wenigen Minuten ist das Ebook unterwegs zu dir! 🙂

Bildquellen: Headerbild: Jaromír Novota auf Pixabay / Frau mit Zitrone: Olichel auf Pixabay/ Kuss: Pexels auf Pixabay/ Frau mit Sommersprossen: Pexels auf Pixabayf

One comment

  1. Gunnar

    Guten Tag, habe gerade diese Seite gelesen und obwohl ich die Bücher von Ulrich Warnke nicht gelesen habe, kann ich mir vorstellen, dass in folgendem Absatz:

    Du hast vielleicht schon einmal z.B. von Bruce Lipton oder Joe Dispenza gehört, die dieses Wissen auf populäre Art unter die Menschen bringen. Sehr erhellend sind auch die Vorträge und Bücher von Ulrich Warnke, der genau „aufdröselt“, wie die Beeinflussung des Geistes durch den Körper vor sich geht!

    das Wort „durch“ mit „auf“ getauscht werden müsste?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.